Stellungnahme und Richtigstellung zur MDR-Sendung "Exakt - Die Story" vom 24.08.2016

Liebe Anglerinnen und Angler,

am 24.08.2016 wurde von MDR Sachsen-Anhalt gegen 20:45 Uhr in der Sendung "Exakt - Die Story" unter anderem ein Ausschnitt aus einem Interview, welches ich mit dem MDR geführt habe, gesendet. Dieses Interview dauerte ca. 1,5 Stunden. Unter anderem wurde auch über die 16 verschiedenen Fischereigesetze und die damit nicht bundesweit einheitlichen Anforderungen zum Erlangen des Fischereischeins gesprochen, da Fischereirecht in die Hoheit der einzelnen Bundesländer fällt. Der kurze Ausschnitt aus diesem Gespräch, welcher ausgestrahlt wurde, ist daher leider aus dem Zusammenhang gerissen.

Die in Sachsen-Anhalt geltenden rechtlichen Grundlagen sind dadurch nicht richtig wiedergegeben worden. Dies wird sicher allen unseren Anglerinnen und Anglern aufgefallen sein.

Das könnte natürlich unterm Strich dazu führen, dass Zuschauer zu der Auffassung gekommen sein könnten, dass es in Sachsen-Anhalt nicht erforderlich ist, einen ordentlichen Lehrgang zur Vorbereitung und zum Ablegen der Fischereiprüfung zu besuchen. Ich bitte euch daher, falls dies als Anfrage an euch herangetragen wird, richtig zu stellen, dass in Sachsen-Anhalt zwingend ein Pflichtlehrgang zum Erwerb eines Fischereischeines erforderlich ist.



Uwe Bülau
Präsident LAV Sachsen-Anhalt e.V.

pdfZuschauermeinung zur Sendung Exakt
pdfArglistige Täuschung des Anglerverein Holzweißig 2011 e.V.
pdfSchreiben LAV Sachsen Anhalt e.V. an MDR Rundfunkrat

 

Information zum Angelverbot in Nord- und Ostsee Pressemitteilung 20160722
Ostsee 250

Liebe Mitstreiter und Unterstützer,
der Allianz gegen das Angelverbot in den Schutzgebieten der AWZ in der Nord- und Ostsee.


Ich möchte die Gelegenheit nutzen Ihnen einen aktuellen Sachstand geben.

Seit dem 16.06.2016 liegt ein überarbeiteter Verordnungsentwurf des BMUB zur [...]

postbulletsweiterlesen

 

Gewässersperrungen aktuell

Das Gewässer “Kiestagebau Plötz” (10-370-22) ist seit dem 01.08.2016 wieder zur Fischereiausübung freigegeben.

Das Gewässer “Anglerteiche Apenburg” (01-260-02) ist vom 01.09.2016 bis zum 31.08.2017 wegen Sanierungsarbeiten gesperrt.

Der “Osendorfer See” (14-210-08) ist ab sofort wieder für die Angelfischerei freigegeben. Weiterhin für die Angelfischerei gesperrt bleiben die Bereiche des Sportkomplexes. (Kanu- und Drachenbootverein). Die Angelfischerei ist so auszuüben, dass der Trainings- und Wettkampfbetrieb nicht behindert wird.

 

Es wird daran erinnert, dass auf der 2. Mitgliederversammlung des Jahres 2016 die Neufassung der “Ordnung über den Gemeinsamen Gewässerfonds” beschlossen werden soll. Diese wurde als Entwurf allen Vereinen mit den Unterlagen zur Mitgliederversammlung vom 02.04.2016 übersandt. Stellungnahmen sind noch bis zum 16.09.2016 möglich. 

pdfGFO Bearbeitung - Entwurf der Neufassung

 

WICHTIG – Austauschkarten mit Thüringen – WICHTIG

Liebe Anglerinnen und Angler,

die Vereinbarung über die Austauschkarten mit den Thüringer Verbänden wurde zum 31.12.2016 gekündigt mit der Maßgabe, diese inhaltlich neu zu gestalten.

Dieser Schritt war zwingend notwendig, da die bisher gültige Vertragsgestaltung Missbrauchsfälle teilweise begünstigt hat.

Alle Partner sind bemüht die Anschlussvereinbarung zügig abzuschließen, um den Kartenaustausch auch ab dem 01.01.2017 sicher zu stellen.

gez. Bülau

 

Pressemitteilung zum Beitrag vom 05.08.2016 in der Volksstimme "Verletzung Storch Mathilda"
20160808 Pressemitteilung Volksstimme

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit Befremden habe ich ihren Beitrag in der Volksstimme vom 05.08.2016 gelesen.

Ich begrüße es außerordentlich, dass nach der Verletzung des Storches "Mathilda" alles getan wird und viele sich dafür engagieren, dass diesem Tier geholfen wird.

 

Unsaubere Recherchen und daraus [...]

pdfweiterlesen

 

„Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“

 

Nachruf

 

In Dankbarkeit nehmen wir schmerzlich Abschied von unserer lieben und geschätzten Kollegin, Fischereifachberaterin des Landesfischereiverbandes

Sachsen – Anhalt, Weggefährtin und Freundin

 

Birgit Kaesebier

 

Frau

Birgit Kaesebier

 

* 24.06.1953 – †14.07.2016

 

Nach langer schwerer Krankheit verstarb unsere langjährige Mitstreiterin

Frau Birgit Kaesebier viel zu früh mit gerade einmal 63 Jahren.

Mit viel Engagement, Fachkenntnis und Pflichtbewusstsein, leitete sie sieben Jahre
lang die Fischereifachberatung des Landesfischereiverbandes Sachsen – Anhalt e.V.
und war nicht nur für unsere Mitglieder eine gern gesehene Ansprechpartnerin.

 

Trotz ihrer schweren Erkrankung war sie niemals mutlos, ihre Kraft wird uns immer
ein Beispiel sein, auch wenn sie eine tiefe Lücke hinterlassen wird.

 

Wir werden sie immer in guter Erinnerung behalten!

 

Unser tiefstes Mitgefühl gilt der Familie.

 

In stillem Gedenken Präsidium und Geschäftsstelle des LAV Sachsen Anhalt e.V.

 

Halle, den 22.07.2016

 

Information zum Angelverbot in Nord- und Ostsee Pressemitteilung 20160722
Ostsee 250

Geänderter Verordnungsentwurf des Bundesumweltministeriums immer noch ungenügend.


- Allianz fordert ideologiefreien, fachlich gut begründeten Naturschutz

- BMUB soll dazu endlich überzeugende fachliche Grundlagen liefern

Nach den massiven Protesten von Anglern, Fischern, Tourismusverbänden und Vertretern der Politik hat das [...]

postbulletsweiterlesen

 

Gewässer und Naturschutzseminar in Fulda vom 14. bis 16.10.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Anglerinnen und Angler


durch den DAFV wird im Zeitraum vom 14. bis 16.10.2016 eine offene Weiterbildungsveranstaltung zum Thema: „Gewässer und Naturschutz“ (siehe Anlage Einladung) durchgeführt.


Da sicher auch in unseren Mitgliedsverbänden und -vereinen Interesse bestehen könnte, sich hierzu weiterzubilden, geben [...]


postbulletsweiterlesen

 

Anschreiben an den Deutschen Bundestag und Reaktionen
Anschreiben Bundestag

Sehr geehrte Abgeordnete,

die Aktivitäten zur Ausweisung von Naturschutzgebieten im Nord- und Ostseebereich (s.
Anlage) sehen u.a. ein generelles Verbot der Angelfischerei in den betroffenen Gebieten vor.

Dabei stützen die vorliegenden Betrachtungen eine solche drastische Restriktion, wie sie die
Verordnungsentwürfe beinhalten, nicht. Hier sollten sachgerechte Betrachtungen hinsichtlich
begründet und belegt notwendiger Einschränkungen bzw. Schutzkategorien [...]

postbulletsweiterlesen

 

"Fischartenatlas Teil 1, Die Fischarten” und "Fischartenatlas Teil 2, Die Fischgewässer”

stehen jetzt auch als Download zur Verfügung.

postbulletsMinisterium für Landwirtschaft und Umwelt: Fischartenatlas