Werte Angelfischerinnen und Angelfischer,

eine fleißgeprägte Etappe in Erarbeitung der Natura 2000 Landesverordnung liegt hinter uns.

Viele Vereine und Einzelpersönlichkeiten haben die Zeitspanne der Auslegung des Verordnungsentwurfs genutzt, um Ihre Vorschläge, Ideen und Abänderungswünsche zu Papier zu bringen und sie fristgerecht den Autoren des 1. Entwurfs zuzusenden.

Parallel dazu verliefen viele Gespräche mit der Oberen Naturschutzbehörde zur Abstimmung der Angelstrecken in den Schutzgebieten, die ebenfalls Sorgfalt und Akribie erforderten. Und nicht nur einmal sorgten in diesem Prozess angedachte Sperrungen, Regelungen, oder Beschränkungen für Unverständnis und zum Teil auch für Ärgernis. Da war es gut, die den Anglern sprichwörtlich innewohnende Ruhe zu bewahren und unser Verständnis von Ausgewogenheit, unmissverständlich zu artikulieren.

Dafür möchten wir euch herzlich danken.

Bis zum Jahreswechsel haben wir noch so einiges zu erledigen. So steht vor den Leitungen die Aufgabe, die eigenen Mitschriften mit den nun nach und nach eintreffenden Protokollen vom Landesverwaltungsamt zu den Ortsterminen zu vergleichen. Bei Unstimmigkeiten sollte nicht gezögert werden eine Änderung anzuzeigen und die Frist zur Nachbesserung nicht bis auf den letzten Tag ausgeschöpft werden. Schnelles Reagieren ist ausdrücklich erwünscht und erspart unnötige Diskussionen!

Und nicht zuletzt solltet ihr dem Landesverband helfen, die vielen klugen Gedanken der eigenen Stellungnahmen zu bündeln, indem ihr dem Landesverband ein Duplikat zusendet. Dann bleibt hoffentlich auch noch Zeit, mit unseren Vorstandsmitgliedern ein Stück Stolle zu essen und ihnen für die Arbeit zu danken.

In diesem Sinn,