GVBI.  LSA  Nr.15/2017, ausgegeben am 20. 9. 2017
Zweite Verordnung zur Änderung der  Fischerprüfungsordnung.
Vom 6. September  2017.

Aufgrund des § 31 Abs. 2 Satz  5 des  Fischereigesetzes vom 31. August  1993 (GVBI. LSA S. 464), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 18. Januar  2011 (GVBI. LSA  S. 6,  11),  in Verbindung mit Abschnitt II Nr. 8 des Beschlusses der Landesregierung über den Aufbau  der Landesregierung Sachsen-Anhalt und die Abgrenzung der Geschäftsbereiche vom 24. Mai/7. Juni  2016  (MBI. LSA S. 369), geändert durch Beschluss vom 20. September 2016. (MBI. LSA S. 549), wird verordnet:


§ 1
Die  Fischerprüfungsordnung vom  14. November 1994 (GVBI. LSAS. 998), zuletzt geändert durch Verordnung vom 30. Oktober 2013 (GVBI. LSA S. 502), wird wie folgt geändert:

1.
In§ 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 wird die Angabe "14. Lebensjahr" durch  die Angabe  "13. Lebensjahr" ersetzt.

2.
In § 15 Satz 1 wird die Angabe "14." durch die Angabe "13. Lebensjahr" ersetzt.


§2
Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.


Magdeburg, den 6. September2017.
Die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und  Energie des  Landes Sachsen-Anhalt
Prof. Dr. Dalbert