* * * Der Fake mit dem MDR, der Filmredaktion Simank und dem Anglerverein Holzweißig im Machtpoker um Fisch * * *

Der Fake mit dem MDR, der Filmredaktion Simank und dem Anglerverein Holzweißig im Machtpoker um Fisch


Am 24.08.2016 um 20:45 Uhr strahlte der MDR in der Sendung Exakt den Beitrag „Machtpoker um Fisch – Millionenhobby Angeln“ aus. Es wurde behauptet, Angler seinen Tierquäler und hätten Spaß am Töten. Die Ausübung des Angelsports wäre gleichzusetzen mit häuslicher Gewalt. Angler besäßen eine fehlende Fachkompetenz und destabilisierten das ökologische Gleichgewicht unserer Gewässer. Der Angelsport wäre zu verbieten.  

Wie konnte es dazu kommen?

Der Ursprung dieser Geschichte reicht in das Jahr 2016 zurück. Ich hatte einen freundlichen Anruf eines angeblichen MDR - Mitarbeiters erhalten, der um Hilfe beim Dreh eines Werbefilm unter dem Motto „Faszination Angeln in Mitteldeutschland“ warb. Da wir Angler ein freundliches und hilfsbereites Volk sind, stimmte ich nach kurzer Zeit zu.  

Daraufhin mobilisierte ich fast unseren gesamten Verein und wollte zeigen, was Angeln so alles bedeuten kann - Gewässerpflege, Casting, Jugendarbeit, Mitgliederversammlung und natürlich das Angel vom Land und vom Boot bei Tag und Nacht. Alle waren begeistert und halfen mit.
Dann kam das, was nicht kommen durfte. Ohne unser Einverständnis wurden diese und weitere Szenen in einer Reportage über Tierschutz verschnitten und unser Anliegen, für den Angelsport Werbung zu machen, ins Gegenteil verdreht.
Wir, das sind mehr als 43.000 Anglerinnen und Angler aus Sachsen-Anhalt möchten uns klar zu unserem Sport und Hobby bekennen. Angeln ist für uns Anglerinnen und Angler faszinierend! Es ist mehr als nur ein einfaches Hobby und es steht nicht im Widerspruch zu unseren gesellschaftlichen Werten in Deutschland!  

Die Moral von der Geschichte, passt auf, wenn Ihr das nächste Mal einen freundlichen Anruf eines angeblichen Fernsehmitarbeiters bekommt, und umso mehr, wenn dieser im Auftrag des MDR oder direkt von der Filmredaktion Simank stammt und mit Euch ein Film drehen will. Das könnte  ein Fake sein! Überzeugt euch immer vom Inhalt der Sendung und handelt besser einen schriftlichen Vertrag aus.

Man hat uns zwar juristisch bescheinigt, dass wir im Recht sind und man uns arglistig getäuscht hat. Aber Recht haben und Recht bekommen, das ist ein großer Unterschied. Wir liegen noch immer im Rechtsstreit mit dem MDR und fordern eine Klarstellung zur gleichen Sendezeit! Ausgang ungewiss.  Lernt bitte aus unseren Fehlern!

Vielen Dank und Petri Heil!

Frank Wegert / Anglerverein Holzweißig / Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit