Newsletter Angelverbot - Ausgabe März 2017

Am Samstag, den 22. April 2017 findet von 11:00 –11:45 Uhr auf der Fishing Masters Show am Hafen von Burgstaken eine Podiumsdiskussion mit Vertretern des Tourismus, der Politik und der Anglerschaft zu den aktuellen Beeinträchtigungen des Angelsports durch das „bag limit“ und dem

 

„geplanten Angelverbot in den Schutzgebieten der deutschen AWZ“ statt.

 

Die Veranstaltung wird durch den bekannten Journalisten und Meeresangler Rainer Korn moderiert.

Im Anschluss geht es gegen 14:30 Uhr gemeinsam von Burgstaaken zur Bootsdemo in den Fehmarnsund.

Dort werden weitere Boote aus Heiligenhafen und Großenbrode hinzustoßen. Die gemeinsame Bootsdemo von Anglern, Meeresanglern, Brandungsanglern, Bootsanglern sowie Angelkutterbesitzern findet um 15:00 Uhr im Fehmarnsund statt.

Mit der Demonstration soll gegen weitere Einschränkungen der Freizeitfischerei protestiert werden.

 

Bereits heute ist die Ausübung der Freizeitfischerei durch das zum 01.01.2017 eingeführte „bag limit“

massiv betroffen.

Viele angeltouristische Betriebe verzeichnen Umsatzrückgänge von bis zu 70%.

Weitere Einschränkungen, wie z.B. das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geplante Angelverbot im Fehmarnbelt ist für die Betriebe nicht mehr zu verkraften.

 

„Das Fass ist voll, weitere Einschränkungen werden wir nicht überleben!“

 

so Willi Lüdtke vom Verband der Hochseeangelschiffbesitzer.