Phalacrocorax carbo sinensis erreicht das politische Berlin

Es fällt dem aktiven Naturliebhaber unserer Region erst in der Reflektion des Gesehenen auf, dass die sonst sich rührig inszenierenden Vogelschützer mit ihren Handstückzählern bei der Kormoranbeobachtung wohl fast perfekt getarnt sein müssen.

Begegnet man ihnen bei der Kranichbeobachtung auf Schritt und Tritt, hat es beim massenhaften Kormoraneifall an unseren Fließgewässern den Anschein, als gehörten Sie zu den verschmähten Beobachtungsobjekten.

Und so wundert man sich schon, dass nach optischem Eindruck seit Jahren anwachsender Kormoranzahlen in unserer Region, bundesweit aber stagnierende Bestände angenommen werden.

Sogar Rückläufe der Bestände in Sachsen-Anhalt sind nach den Unterlagen zu verzeichnen!

Offenbar gibt es auch an anderer Stelle mehr Fragen als Antworten, und so hat der Bundestagsabgeordnete Jan Korte, der auch Angler und Mitglied unseres Landesanglerverbandes ist,

gemeinsam mit seiner Fraktion eine [Kleine Anfrage an die Bundesregierung] gerichtet.

Wir danken seinem Büro, Fragen und Antworten veröffentlichen zu dürfen.

 

 

Bestandsentwicklung Kormoranpopulation 2017 in Deutschland