Gemeinsamer Kandidat für den Rundfunkrat des MDR

Text: Gemeinsame Mitteilung des LVSA, LAV Sachsen-Anhalt und des LAVT,  Foto: LVSA

Mit weit über 100.000 Mitgliedern im Sendegebiet leisten die in den drei Verbänden organisierten Anglerinnen und Angler einen für die Gesellschaft unverzichtbaren Beitrag im Umwelt-, Natur- und Artenschutz. Mit Ihrem Engagement bei der Pflege tausender Hektar Gewässer, der Hege unserer heimischen Fischfauna und einer interessanten Kinder- und Jugendarbeit repräsentieren sie aus der Mitte der Gesellschaft kommend eine Kraft, die in alle Bereiche des Lebens ausstrahlt. Wirtschaft, Freizeit, Kultur, Bildung und Tourismus sind daher weitere Schnittstellen, an deren Gestaltung die Verbände in mannigfacher Form mitarbeiten und gesellschaftliche Teilhabe organisieren.
Um das breit aufgestellte Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger in diesem Bereich noch besser medial zu begleiten, machen die drei großen Anglerverbände in Mitteldeutschland von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch und schlagen für den Bereich Umwelt-, Natur- und Artenschutz einen gemeinsamen Kandidaten für die bevorstehende Neuwahl des Rundfunkrates vor. 
    

 

          

Als gemeinsamen Kandidatenvorschlag benennen die drei Naturschutzverbände Herrn Friedrich Richter, Präsident des Landesverbandes Sächsischer Angler e. V.

 

INFOS ZUM RUNDFUNKRAT
www.mdr.de/mdr-rundfunkrat